Treppenrecht

Hier finden Sie einige Auszüge aus der DIN 18065 (DIN=Deutsches Institut für Normung) für Gebäudetreppen. Die Angaben gelten hauptsächlich für baurechtlich notwendige Treppen:

 

  • Nach höchstens 18 Stufen muss ein Zwischenpodest angeordnet werden.
  • Die Treppendurchgangshöhe (Kopfhöhe) muss mindestens 200 cm betragen.
  • Bei Wohngebäuden mit nicht mehr als zwei Wohnungen, muss die nutzbare Treppenbreite mindestens 80 cm betragen.
  • Die Steigungshöhe darf mindestens 14 cm und höchstens 20 cm betragen.
  • Die Auftrittsbreite muss mindestens 23 cm und höchstens 37 cm betragen.
  • Das Steigungsverhältnis (2x Steigungshöhe + 1x Auftrittsbreite) sollte mindestens 59 cm und höchstens 65 cm betragen. Das ideale Schrittmaß liegt bei 63 cm.
  • Geländer müssen mindestens 90 cm, bei Absturzhöhen von mehr als 12 m jedoch mindestens 110 cm hoch sein.
  • Der Abstand zwischen den Geländerstäben darf nicht mehr als 12 cm betragen.